16. Mai 2013: „Ich lache, also ertrage ich es“ – ein Abend über Humor

mit dem Schauspieler, Trainer und Coach Wolfgang Lüchtrath

– ausgebucht –

Humor beglückt mit einer Haltung zur Welt, die im Unglück ermutigt und im Glück Gelassenheit spendet. Ich denke, also bin ich. Ich lache, also ertrage ich es.

Wolfgang Lüchtrath

Gemeinsam mit Wolfgang Lüchtrath gehen wir u.a. folgenden Fragen nach:

  • Was ist eigentlich Humor? – Gibt es eine Geschichte des Humors? Welche Arten von Humor gibt es eigentlich? Besteht ein Zusammenhang zwischen Humor und persönlicher Reife?
  • Humor und Macht – Humor als Waffe oder Überlebensstrategie? Kann Humor eine Interventionsstrategie sein?
  • Welche Rolle spielt Humor im internationalen Dialog? Als Diskriminierungsinstrument? Oder als Zeichen von Dialogfähigkeit?

 

Wolfgang Lüchtrath

Wolfgang Lüchtrath gründete nach dem Studium der Germanistik, Theaterwissenschaften und Philosophie, einer Ausbildung als Schauspieler und einer klassischen Gesangsausbildung 1989 eines der ersten deutschen Unternehmenstheater.
Unter der Marke HUMORENTWICKLUNG produzierte er bis 2009 Theater und Shows für Unternehmen, veröffentliche Drehbücher und Fernsehformate, inszenierte und coachte Kabarettisten und Schauspieler – vor und hinter der Kamera.

Beim Bonner Theater DIE SPRINGMAUS begeisterte er sich von 1993 bis 1997 für die Kunst der Improvisation – vor allem als Grundlage von Dialogfähigkeit und Präsenz. 1998 gründete er deshalb DIE KOENIGS , ein auf Unternehmenskommunikation spezialisiertes Improvisationstheater – seither in diesem Feld eines der erfolgreichsten Europas. In Kooperation mit Eugen Gerein folgte 2008 das internationale Theater YESSI JADA, mit Schwerpunkt Diversity.

Seit 2009 unterstützt der Partner bei Goll Consulting als Performance Berater Unternehmen bei Wettbewerben und Ausschreibungen. Als Performance Trainer und persönlicher Coach unterstützt er Führungskräfte, Experten und internationale Teams, die eigene Wirkung erfolgreich zu entfalten.

19:30 – 21:30 Uhr (Einlass von 19:00 – 19:30 Uhr)
Die Teilnahme ist kostenlos.

Dieser Termin ist vorbei.  Anmeldungen sind nur noch für Zeitreisende möglich.

Weitere Informationen zum Kölner Salon